Infos zum Artemisia- Hilfe zur Selbsthilfe

Namensnennung für den Tee aus der Beifuß Familie 

 

  1. Armoise Africaine Tee für Afrika
     
  2. Qinghao Tee für China
     
  3. Artemisia-Tee für Deutschland

 

 Die Wirksamkeit der VerschiedenstenInhaltstoffe dieser Heilkräuter-Pflanze stärkt in erster Linie das Immensestem. Auch die Bitterstoffe aus dieser heilsamen Beifuß Pflanzenfamilie die schon seit über 2000 Tausend Jahren in der Pflanzenwelt bekannt ist und seitdem mit Erfolg angewendet wird, sollte auch bei uns wieder mehrBeachtung für den Eigenbedarf finden.

      Ernährungs-Wissenschaftler beklagen seit langem, dass Bitterstoffe  konsequent aus den Lebensmitteln herausgezüchtet wurden, um der Vorliebe der jetzigen Generation zum Süßen gerecht zu werden.

      Dies aber mit der ebenso bitteren Folge, dass dem Körper wichtige   Substanzen fehlen diedieLeber und Galle anregen und zum Abbau von Schadstoffen führen. Bitterkräuter locken die Verdauungssäfte, steigern die Darmaktivität und verhindern so Gärprozesse.

Weitere  enthaltene  natürliche  Antibiotische Wirkstoffe für die Parasiten Bekämpfung, sorgen  mit für  mehr Wohlbefinden bei den Verschiedensten Körperlichen Beschwerden die jeder in Eigenverantwortung für sich anwenden kannohne bisher bekannt gewordene Nebenwirkungen.                           

Die Verwendungsform ist in verschiedenster Art anzuwenden. Als 5 gr. Tee zum Aufbrühen mit 1 Lt. Kochendem Wasser und 10 Minuten ziehen lassen, oder 5 gr. Tee-Pulver eingerührt in fetthaltigen Jogurtvermischt mit Kompott oder Marmelade um den  bitterenGeschmack zu überbrücken,dies über den Tag verteilt zu sich nehmen. Dies nach 7 Tage auf eine Drittel Dosierung runtersetzen.

Wenn möglich sich mit einen dafüraufgeschlossenen Arzt oder Heilpraktiker

zu beraten.

                                                        www.artemisiafrau.de

 

Artemisia-Shop Klabes ->