2015 von einer erfolgreiche Reise zurück!
Ein Märchen wird war!

Nach 5 Jahren ernsthafter Bemühungen bei den Verschiedensten Entwicklung-Organisationen für eine Information Hilfe des Kleinstaates Burundi, ein Haus der Ideen auf Rädern oder einen eigenen Radiosender zur Aufklärung und Verbreitung über Ernährung, Gesundheit und Umwelt im Sinne einer nachhaltigen Hilfe zur Selbsthilfe die Menschen zu Aktiviren beginnt im Herbst 2014 das Märchen Handfeste Gestalt anzunehmen. Der Caritas Verband verkleinert seinen Autobestand und übergibt den VW Bus als Geschenk für die angestrebte Projektaktion.
 
Die Überführungsaktion konnte beginnen. Von Kassel nach Amsterdam, weiter per Schiff nach Daressalam, noch 2000 Km. Piste durch Tansania bis zum Zoll in Burundi.
 
Die Überführungs-Rechnungen mit einem Vollbeladenen Hilfsgüter "Info-Haus auf Rädern" kamen auf 5.000 € zusammen, die mit einer ganz großartigen Hilfe vom Kolpingdiözesan Verband Fulda sowie Kassel Stadt und Land und vielen Burundi Freunden mit übernommen wurden.

 

Das Märchen nahm immer mehr Gestalt an und die Reise zur Endstation Kassel-Bujumbura konnte geplant werden.

 

  1. Die Reise galt der Übergabe und Einführung des VW Information Haus auf Rädern für die Schuljugend und Dorfgemeinschaften. Die Einsatzprogramme stehen für die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Umwelt, um die Eigeninitiative unter der Bevölkerung zu fördern  zum Wohl der Menschen und einer positiven Entwicklung des Kleinstaates Burundi.
     
  2. Galt ein Besuch der über viele Jahre geförderten Projekte, was in der Bildlichen Präsentation zu sehen ist.
    1. Das Ausbildung Zentrum der Behinderten und Waisen in Gitega.
       
    2. Dem Centre der Medicin Traditionelle in Buta bei Abbe Leopold Mvukiye.
       
    3. Das Schule und Dorf Projekt in Kimina.   
                                                
    4. Bujumbura Kivoga als Lehr Garten.  
                                                             
    5. Das Malaria Zentrum in Bujumbura "ALUMA".  
                                               
    6. Bukarama in den Bergen von ca 2000 Tausend Meter Höhe wo sich die Afrikanische Heilpflanze Artemisia Afra schon von Süd Afrika Kapstadt bis Tansania und auch Burundi Heimatlich wohlfühlt. 
       

Die verschiedensten Heilpflanzen wie auch der Moringa Oleifera Baum mit seinen vielseitigen Wirkstoffen für Ernährung und Gesundheit benötigen        noch viel Aufklärung bei der einheimischen Bevölkerung über Verwendung und Anwendung. Ein zusätzlicher Info Radio Sender wär noch sehr Hilfreich.
 
Im Landesinneren gibt es noch keine Zeitung, der Großteil der Bevölkerung ist des Lesens nicht mächtig. Die Jugend ausgenommen, wo sich die Schulpflicht in den letzten Jahren fortschrittlich durchgesetzt hat.
 
Zu den Bildern auch zwei Empfangs und Verabschiedung Videos die ich als Überraschung, freundlicher Weise zugeschickt bekam.
 
Die Empfangs Trommler aus Gitega in Kiminas Kirchliche Freude nach unserer Vorstellung:
 
Video Link Gitega Februar 2015
http://youtu.be/btH8u94_3Dw

 

Verabschiedung von Kindern, Jugendlichen und den Schwestern: http://youtu.be/_W3SB1HGY0I 

 

Zusammenfassung einer bildliche Präsentation als Reisebericht: https://www.facebook.com/video.php?v=10203971547144661&amp;set=p.10203971547144661&amp;type=1"><

 

Mit freundlichen  Grüßen

 Hannelore  Klabes

 Email: hannelore.klabes@t-online.de

 Internet: www.artemisiafrau.de

 Internet: http://heilkraeuterpflanzen.blogspot.de

 

Autorinn, "Mein Leben für Afrika" print-Ausgabe

                 ISBN 978-3-95828-003-8  14,50 €

   E-Book   ISBN 978-3-95828-015-1    8,49 €

 Der Erlös des Bucher dient der weiteren Projektförderung.  Auch als Geschenk geeignet. 

 
Spenden:  Tönisvorst St. Godehard

IBAN:  DE 53 3206 0362 0001 255010

BIC:  GENODED1HTK

 

 Verwendungszweck:   Burundi Projekt Heilkräuter Gärten,